Suite Dreams  2.Mai 2014

Suite Dreams

Für große Küche lässt sich eine lange Reise manchmal nicht vermeiden. Wer nicht nur die besten Restaurants erleben möchte, sondern auch beim Nachtquartier das Außergewöhnliche sucht, wird in dieser Rubrik fündig.

Mit Suite Dreams stellen wir Euch die coolsten, interessanten und schönsten Herbergen am Wegesrand vor und werfen einen Blick auf ihre Signature Suiten. Denn nicht selten zeigt sich gerade hier der ganze Charme eines Hotels.... 

Die Provocateur Suite im Hotel De L'Europe, Amsterdam

Luxus ist nicht gleich Luxus. Man kann in einer Weltstadt mondäne und ultramoderne Hotels finden, die allen Komfort und neueste Technik bieten. Aber speziell bei einem Reiseziel wie Amsterdam, wo die städtische Atmosphäre vor allem von der überall sicht- und spürbaren Historie geprägt ist, passt ein Haus mit Geschichte wesentlich besser – und wenn es dann noch höchsten Komfort bietet, umso besser.

Aus diesem Grund waren wir sehr gespannt auf unseren Aufenthalt im De L'Europe, dem wohl legendärsten Luxushotel der Stadt. Geschichtsträchtig ist das Haus gleich in mehrfacher Hinsicht: 1895 nach den Entwürfen des niederländischen Architekten Willem Hamer jr. erbaut, genießt das prachtvolle Gebäude seit dem Jahr 2001 Denkmalschutz.

Besitzer des Hotels ist die Bierdynastie Heineken, wovon nicht nur eine riesige Leuchtreklame auf dem Dach des Hauses und ein ganz in grün gehaltener Festsaal mit eigener Zapfanlage zeugen, sondern auch die "Freddy's Bar", benannt nach dem 2002 verstorbenen Oberhaupt der Familie.

Für Filmfans von besonderem Interesse: 1940, kurz vor Ausbruch des ersten Weltkrieges, drehte Alfred Hitchcock in dem Hotel einige der wichtigsten Szenen seines Spionagethrillers "Der Auslandskorrespondent". Dabei verstand er es, sogar den Namen des Hotels auf symbolträchtige Weise zu nutzen: Als der Titelheld auf der Flucht am Hoteldach entlang klettert, setzt er versehentlich mehrere Buchstaben der Leuchtschrift außer Betrieb, sodass aus "Hotel Europe" (so der Name im Film) plötzlich "Hot Europe" wird – eine pointierte Anspielung auf die politisch angespannte Situation jener Zeit. 

Kein Wunder also, dass das Hotel angesichts dieser Leinwandpräsenz auch in der originellen "In The Movies"-Aktion der Leading Hotels of the World gefeatured wird.

Von den Signature-Suiten, die einen Loft-Charakter haben und zu Maisonette-Suiten erweiterbar sind, beeindruckte uns vor allem die neue Provocateur Suite, bei der dem Architekten "Carte Blanche" gelassen wurde: Der Schlafbereich erinnert mit seinem riesigen, runden Bett, dem 70er-Retro-Design und dem majestätischen Ausblick an den Stil eines alten James-Bond-Films. Der offene Jacuzzi und viel sattes Rot verstärken das leicht-frivole Retro-Flair. Kontrastiert werden diese Elemente durch die Holzbalken an der Decke, die einen stets daran erinnern, dass man sich nicht in einer Filmkulisse befindet, sondern unter dem Dach eines historischen Gebäudes.

Deutlich klassischer sind die Räumlichkeiten der Maisonette-Zimmer in der Anschluss-Suite gehalten: Dunkles Holz, königliches Blau, an den Wänden Details aus den Gemälden holländischer Meister und dazu noch eine große Terrasse mit sagenhaftem Blick über die Amstel.

Unser liebstes Detail zu guter Letzt: Ein eigener Weinklimaschrank, der vor der Ankunft des Gastes auf Wunsch mit dessen Lieblingsbouteillen gefüllt wird. 

Eckdaten

Größe der Suite: 85 qm

Gesamtanzahl Zimmer: 1 Loft plus Badezimmer
Erweiterbarkeit: Anbindung an eine Prestige Dutch Masters Suite
Position im Haus: oberste Etage, Flußseite

Multimedia: Flatscreen-TV; iPad Station, DVD-Player, kostenloses WiFi.
Sonstiges: Jacuzzi mit Ausblick, rundes Bett, privater Weinklimaschrank

Preis: 1.800 Euro

Nieuwe Doelenstraat 2-14
1012 CP Amsterdam, Niederlande
Tel. : +31 20 531 1777

Anfragen über das Hotel De L'Europe

Oder über The Leading Hotels of the World

Hotel De L'Europe 

Das könnte dich auch interessieren