|
News 28.Mai 2017

Neulich im Restaurant (2)

Bei unseren Restaurantbesuchen und in Gesprächen mit den Chefs erleben wir immer wieder amüsante und kuriose Situationen. Wir haben die besten Anekdoten in unserer Kategorie "Neulich im Restaurant" für Euch zusammengefasst. Den ersten Teil findet Ihr hier.

Foto: Restaurant Storstad in Regensburg

|

Ungeöffnet

Anrufer: "Die Lebensmittelkontrolle hier. Wir werden nächste Woche eine eingehende Prüfung Ihres Betriebs vornehmen."
Gastronom: "Das wird schwierig, da wir erst in drei Monaten eröffnen."
Anrufer: "Laut meinen Unterlagen haben Sie längst geöffnet!"
Gastronom: "Laut meinen Unterlagen nicht."
Anrufer: "Wenn Sie mir so kommen, legen wir Ihren Betrieb sofort still!"

|

Unbezahlbar

Gast: "Was ist der teuerste Digestif, den Sie haben?"
Sommelier: "Der Hennessy Ellipse für 404€ pro Glas."
Gast: "Nehme ich. Wie trinke ich den denn?"
Sommelier: "Grundsätzlich wie einen Wein: Etwas schwenken, riechen und dann genießen. Wenn Sie aber der coolste Typ im ganzen Restaurant sein wollen, ziehen Sie ihn auf einmal weg und bestellen einen weiteren."
Gast: "Alles klar. Schenken Sie schon mal das zweite Glas ein!"

|

Unfertig

Küchenchef: "Schäl schon mal die Kartoffeln zur Hälfte und stell sie zum Kochen auf den Herd. Ich bin gleich wieder da."
Commis: "Qui, Chef"

Kurze Zeit später...

|

Allergisch

Sternefresser: "Ihr habt einen neuen Sommelier?"
Maître: "Ja, vom Vorgänger mussten wir uns trennen, da er eine sehr schwere "Porzellan-Allergie" entwickelt hat."

|

Ruhe sanft

Sommelier: "Diese grandiose 2002er Auslese habe ich vorletzte Woche erst vom Weingut bekommen."
Sternefresser: "Dann dürfte er nicht ausreichend geruht haben."
Sommelier (blickt in unsere Gesichter): "Das dürfte für Euch auch gelten."

|

Luftig

Sternefresser: "Wie würden Sie Ihre Küche im Landhaus Scherrer beschreiben?"
Heinz Otto Wehmann: "Wir kochen leichter, als ich aussehe."

|

Spritewein

Kellner: "Und nun Ihr Dessert. Viel Vergnügen."
Sternefresser: "Danke. Hätten Sie dazu einen Dessertwein?"
Kellner: "Nein, das nicht. Aber was wir ganz gerne mal machen, ist einen billigen Rotwein mit Sprite zu mischen."

(Ereignete sich 2008 in Frankfurt, ist aber unvergessen)

|

Neulich nach dem Restaurant

Nach einem tollen Dinner sitzen wir im Taxi auf dem Weg ins Hotel. Der Fahrer will Feierabend machen und fährt auf der Autobahn knapp 200, als einer der hinteren Reifen platzt und der Wagen ins Schleudern gerät. Nach dem dritten Schlenker fängt der Chauffeur die besternte Karosse ab und hält auf dem Seitenstreifen. Alle Insassen steigen kreidebleich aus. 

Ein Sternefresser zu seinen Kollegen: "Im Angesicht des Todes war ich total gelassen – wenigstens haben wir noch mal richtig gut gefressen!"

|

Dollasiert

Küchenchef: "Wenn wir so kochen würden, wie Jürgen Dollase meint, dass wir kochen, kämen wir zu nichts."

|

Schneubisch

Vater und Tochter Lotti (3 Jahre) sitzen in Südfrankreich bei traumhaftem Wetter im Restaurant. Kurzum alles perfekt.
Maître: "Was darf ich der kleinen Dame zu essen bringen?"
Lotti: "Muscheln!"
Maître: "Oh, Muscheln haben wir heute leider nicht."
Lotti: "Keine Muscheln? Dann möchte ich Karnelen essen."
Maître: "Garnelen haben wir heute leider auch nicht im Angebot."
Lotti, Papa und der Maître einigen sich dann auf Nudeln mit lecker Sößchen. Der Maître tritt ab.
Lotti (mit sehr vorwurfsvollem Blick): "Papa, hier geh'n wir aber nicht noch mal hin!"

(Danke an Vater Kurt für die Einsendung)

|

Ihr habt ähnliche Geschichten parat? Dann schickt sie uns an info@sternefresser.de. Alle Einsendungen, die wir veröffentlichen, werden mit 6 unserer "Wie war Dein Tag"-Gläser belohnt! 

Kommentar

Das könnte dich auch interessieren